+41 41 790 33 33 info@itconcepts.ch Grundstrasse 10, 6343 Rotkreuz

Blog

BMC Control-M Workshop in Zürich

Betriebskosten reduzieren & neue Services schneller bereitstellen Der Druck auf IT-Unternehmen, neue Services schneller bereitzustellen und Systeme verlässlicher auszuführen, wächst stetig. Gleichzeitig wird es aufgrund vieler gegenseitiger Abhängigkeiten der Systeme und deren Anforderungen an begrenzte Ressourcen immer schwieriger, diese Anforderungen zu erfüllen. Um diesen Anforderungen zu entsprechen, müssen IT-Teams so viel Support und Entwicklungsarbeit wie möglich automatisieren. An unserem Workshop in Zürich am 22. November 2018 diskutieren wir über die beispiellose Workflow-Automatisierungs-Lösung von BMC Control-M. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Betriebskosten reduzieren und neue Services schneller bereitstellen können. Ebenso erfahren Sie an diesem Tag alles über die neuesten Updates von Control-M direkt aus erster Hand. Beim gemütlichen Apéro haben Sie die Gelegenheit sich mit dem Control-M Team von BMC und ITConcepts, sowie Kollegen aus Ihrer Branche auszutauschen. AGENDA Update Control-M Roadmap & Control-M 9.19. BMC Control-M Automation APIs – der Vorteil von offenen Programmierschnittstellen Was sind die Möglichkeiten von BMC Control-M Automation API, Managed File Transfer API,  MFT Enterprise API und wie interagieren diese. Orchestrierung von Anwendungen in Multi-Cloud-, DevOps- und Big Data Umgebungen Die Verwaltung von Datenübertragungen und Auslastung über eine zentralisierte Plattform Apéro und Fingerfood DETAILS ORT Hotel Sheraton Zürich Pfingstweidstrasse 100 8005 Zürich DATUM 22. November 2018 ZEIT Beginn: 16.00 Uhr Ende: 19.00 Uhr   Jetzt zum Control-M Workshop anmelden: Ja, ich bin am Control-M Workshop am 22. November 2018 dabei

Gambling Night 2018

Die ITConcepts Gambling Night geht in die nächste Runde!"Nichts geht mehr" oder "All In" heisst es am 15. November 2018 bei unserer ITConcepts Gambling Night. Die Spieltische sind gerichtet, feine Apérohäppchen und Dinner werden serviert – fast wie zu Gatsbys Zeiten.In der einzigartigen Location „Chicago 1928“ erwarten Sie viel Spass, coole Drinks sowie eine lockere, legere Atmosphäre. Sie haben genügend Zeit um sich mit Kollegen auszutauschen und selbstverständlich auch unser ITConcepts Team kennenzulernen.Setzen Sie auf All In?Wann?15.11.2018 – ab 17:30 UhrWo?Chicago 1928, Kurt Hirschfeld Weg, 8050 ZürichWer?Die Gambling Night ist ausschliesslich für ITConcepts Kunden. Die Teilnahme ist kostenlos.Wie?Bitte melden Sie sich per untenstehendem Formular bis spätestens 7. November an. Gerne können Sie auch Ihre Kollegen zu dem Event mitbringen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir jedoch um einzelne Anmeldungen.Wir freuen uns, Sie und Ihre Kollegen an der ITConcepts Gambling Night begrüssen zu dürfen! Flyer anzeigen Ja, ich bin an der Gambling Night am 15. November 2018 dabei

BMC Remedy 9 – Wie die Customer Experience Strategie von der IT gesteuert wird

Ihr Geschäftserfolg hängt davon ab, wie zufrieden Ihre Kunden sind. IT Service Management (ITSM) bietet Ihnen die richtige Technologie und die passenden Systeme, um dieses Ziel zu erreichen. Wenn Sie Ihre Kunden begeistern, müssen Sie das Service-Management richtig gestalten.Das richtige ITSM-System unterscheidet sich stark von Ihren Kunden und MitarbeiternIhr IT-Service-Management-Team benötigt die richtigen Tools, um hervorragende Unterstützung zu bieten. Mit Remedy 9 können Ihre ITSM-Mitarbeiter IT-Systeme in Ihrem gesamten Unternehmen effektiv verwalten. Remedy 9 vereint eine benutzerfreundliche, intuitive ITSM-Schnittstelle mit bewährten ITIL- und ITSM-Prinzipien. Darüber hinaus bietet es direkte Unterstützung für das Incident- und Problem-Management, das Change- und Release-Management, das Knowledge Management, das Asset Management und den mobilen Self-Service.Automatisieren Sie Ihre häufigsten Aufgaben und integrieren Sie sich nahtlos in das IT-Ökosystem im gesamten Unternehmen. Testen Sie eine kostenlose Testversion von Remedy 9, um zu erfahren, wie Remedy Ihr IT-Service-Management und die Kundenerfahrung verbessern kann. Kostenlose Testversion

BMC Exchange Event 2018

Digitale Unendlichkeit: Sind die Möglichkeiten unbegrenzt? Dieses Leitmotiv wird auf dem BMC Exchange Event 2018 am 06.11. im INFINITY Hotel München Thema sein. Wie weit ist die Digitalisierung schon in den normalen Alltag eingedrungen? Was gibt es noch alles zu hinterfragen? Wie gehen wir alle mit der Digitalisierung um? Was hat es mit der angeblichen Grenzenlosigkeit von Multi-Cloud, Cognitive Service Management, KI, Automatisierung, DevOps und Cyber Sicherheit auf sich? Auf der Konferenz wird von einem kompetenten Analysten ein spannender Vortrag gehalten. Ein weiteres Referat wird Frank Astor zum Besten geben: „Future Now – die Zukunft ist jetzt!“ Dabei beleuchtet er digitale Vorreiter und neue Technologien mit einem Augenzwinkern und macht gleichzeitig Lust auf digitale Zukunftsmusik. Des Weiteren erwarten Sie gehaltvolle Gesprächsrunden, Live Demos, Referate sowie individuelle Beratungen. Eine geniale Fachausstellung rundet das Ganze ab. Der Schwerpunkt der eintägigen Konferenz, die Sie im Übrigen kostenlos besuchen können, liegt im Bereich Networking. Nutzen Sie die Gelegenheit und knüpfen Sie in angenehmer Atmosphäre neue Kontakte. Am besten melden Sie sich gleich für die User Groups an, die nach dem BMC Exchange Event, am 07.11.18 im gleichen Hotel stattfinden. Zur Anmeldung: DIGITAL INFINITY – Grenzenlose Möglichkeiten? Dienstag, 6. November 2018 10.15 – 17.30 Uhr Network Reception / Abendveranstaltung: ab 17.30 Uhr Jetzt anmelden!   INFINITY Hotel & Conference Resort Munich Andreas-Danzer-Weg 1 85716 Unterschleissheim   BMC User Groups Mittwoch, 7. November 2018 09.30 – 16.00 Uhr Network Frühstück von 08.30 – 09.30 Uhr

Schweizer Craft-Bier-Abend zum Start der Exchange 2018

Gerne möchten wir von ITConcepts Schweiz zusammen mit BMC Software, mit allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus der Schweiz, zum Start der Exchange 2018 anstossen. Dazu laden wir Sie zu einem gemütlichen Craft-Bier-Abend mit Fingerfood ein, um einen gemeinsamen ersten Abend zu verbringen und Danke zu sagen, dass wir Sie zu unseren geschätzten Kunden zählen können!Die Crew Republic Brewery ist als innovative Craft-Brauerei weit über München hinaus bekannt und öffnet exklusiv für uns ihre Tore. Crew Republic ist ca. 5 Gehminuten vom INFINITY Hotel entfernt.Wir freuen uns, Sie in München willkommen zu heissen und danken für eine kurze Anmeldung bis am 1. November 2018 an marco_trachsel@bmc.com damit der Crew dann das Bier nicht ausgeht!Ihr BMC Software & ITConcepts Team Schweiz Jetzt zum BMC Exchange 2018 anmelden! DatumMontag, 5. November 2018OrtCREW Republic BreweryAndreas-Danzer-Weg 3085716 UnterschleissheimZeit20:00 Uhr

Splunk AIOps Event in Zürich (23.10.2018)

Mit Predictive Analytics Service Ausfälle um bis zu 30 Minuten vorhersagen! Der Begriff Digitalisierung ist seit mehreren Jahren allgegenwärtig und verändert branchenübergreifend sämtliche Geschäftsbereiche in unseren Unternehmen. Firmen, die sich diesem Wandel entziehen, laufen Gefahr Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren. In Betrieben die sich der Transformation stellen, haben IT Teams häufig mit der Bereitstellung der für die neuen digitalen Services nötigen IT Services zu kämpfen. Sie müssen immer komplexer werdende Strukturen managen, mit immer schnelleren Veränderungen Schritt halten und gleichzeitig die Kosten niedrig halten. AIOps – Artificial Intelligence for IT Operations, Ihr neuer Teamkollege Um diesen Herausforderungen zu begegnen, setzen immer mehr Unternehmen in Ihren IT Abteilungen auf einen Big-Data Ansatz kombiniert mit Machine Learning. Dadurch sind Sie in der Lage Ihre IT Services schneller, effizienter und zuverlässiger bereitzustellen. Gartner hat dieser Entwicklung zusammen mit den dazugehörigen Technologien und Methoden im Rahmen des AIOps-Frameworks Rechnung getragen. Laut einer Studie des Analystenhauses Quocirca haben 66% der Unternehmen Machine Learning-Technologien in ihre IT Ausgaben integriert, teilweise als substantielles Investment. Nehmen Sie an unserem Event zum Thema AIOps teil. Folgende Fragen werden im Rahmen der Veranstaltung im Detail erörtert: Welche Arten von Machine Learning stehen IT Teams heute zur Verfügung und welche Vorteile ergeben sich für Sie daraus? Wie können Sie Machine Learning und AIOps nutzen um Workloads zu reduzieren, Ausfälle vorherzusagen und Abläufe zu automatisieren Hören Sie wie andere Kunden Machinendaten und Machine Learning bereits heute erfolgreich nutzen um Ihre Ziele zu erreichen und in der neuen digitalisierten Welt zu bestehen. Event in Zürich: Datum:23. Oktober 2018, 16.00 – 19.00 Uhr Ort:Four Points Sheraton Sihlcity Zürich (Map) Event in Bern (abgesagt): Datum: 26. Oktober 2018, 16.00 – 19.00 Uhr Ort: Kursaal Bern (Map) AGENDA Intro Christian Gerber, ITConcepts Schweiz Von ITOPS zu AIOPS Lessions learned Patrik Sidler, ITConcepts Schweiz Splunk ITOA/AIOPS Overview Alain Gutknecht, Splunk Splunk IT Service Intelligence Overview René Siekermann, Splunk Live Demo René Siekermann, Splunk Q&A & Apéro

Forrester ernennt SailPoint zum Branchenführer

SailPoint ist unglaublich leidenschaftlich dabei, die Herausforderungen der Kunden zu meistern und bietet innovative, erstklassige Lösungen, um die Kundenbedürfnisse zu erfüllen oder gar zu übertreffen. Am 26. September 2018 hat Forrester Research den kundenorientierten Ansatz von SailPoint für Innovationen bestätigt, indem SailPoint als Branchenführer im Forrester Wave: Identity Management und Governance, Q3 2018, ernannt wurde. ‘’Wir sind sehr stolz auf unsere Bewertung im Forrester Wave Report in diesem Jahr und haben die höchste Punktzahl in 20 der 26 Unterkategorien erhalten. Damit haben wir uns als der bestplatzierte Anbieter im Forrester Wave Report positioniert. Basierend auf unserer durchweg starken Bewertung im Forrester Wave Report, ist es klar, dass SailPoint der De-facto-Innovator und Marktführer in Sachen Identität ist’’, erklärte Paul Trulove, Chief Product Officer von SailPoint Quelle: The SailPoint Blog Laut Forrester ist die Open Identity Platform von SailPoint: funktionaler, einfacher, intuitiver und einfacher bietet die breiteste Palette an Analysefunktionen, einschließlich Risikoalgorythmen, machine learning und Korrelation Unterstützt eine außergewöhnliche Anzahl von Bereitstellungsoptionen für seine Identity Management Governance (IMG) -Lösung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, lokale, virtuelle Appliance, private Cloud-Infrastruktur, öffentliches SaaS und Managed Services-Angebot Referenzkunden bezeichneten die Einsatzmöglichkeiten als klaren Vorteil Der Bericht unterstreicht auch die Gesamtstrategie von SailPoint: SailPoint wurde Ende 2017 erfolgreich zum Börsengang zugelassen und hat seine IMG-Vision und Strategie weiter umgesetzt SailPoint verfügt über eine gut etablierte globale Kundenbasis in verschiedenen Branchen und einem breiten Ökosystem an Partnern Die „IMG-Strategie und -Vision von SailPoint ist im Vergleich zu anderen Anbietern, die in dieser Bewertung berücksichtigt werden, außergewöhnlich und ist gut auf die zukünftige Richtung im IMG-Markt ausgerichtet, einschließlich der Unterstützung neuer KI-basierten Analyse- und Cloud-Delivery-Modelle

BMC TrueSight & Proactivepack Event

Gewinnen Sie eine ganzheitliche Sicht in Bezug auf geschäftliche, technische und betriebliche Daten. Als IT Operations-Experte in einem digitalen Unternehmen stehen Sie unter dem besonderem Druck, eine hervorragende Benutzererfahrung zu gewährleisten und gleichzeitig mit der Geschwindigkeit des Unternehmens Schritt halten zu müssen. Sie benötigen sofortigen Zugriff auf technische, geschäftliche und operative Daten aus verschiedensten Quellen und im Kontext des geschäftlichen Zwecks der Technologie. Erfahren Sie an unserem Event am 20. September 2018 wie Sie: sich einen vollständigen und genauen Überblick über die Daten verschaffen können, um das Ausmass eines Performance-Problems oder Ausfalls zu verstehen. schnell Probleme beheben können, bevor diese sich auf das Geschäft auswirken, indem Sie die Quelle des Problems lokalisieren. proaktiv den Kundendienst informieren können, wenn Performance-Probleme bei Anwendungen zu einer starken Zunahme von Kundenanrufen führen könnten. Wir freuen uns Sie am 20. September im Sheraton Zürich Hotel kennen zu lernen! AGENDA (Vorträge sind auf Englisch) Vorstellung BMC TrueSight Das sind die neueste Funktionen von TrueSight 11.3 Live-Demo Vorstellung ProactivePack Vorstellung des Zusatzmoduls für den Bereich Ereignismanagement Live-Demo Finger Food & Getränke / Networking   Datum Donnerstag, 20. September 2018 16.00 – 19.30 Uhr   Ort Sheraton Zürich Hotel Pfingstweidstrasse 100 8005 Zürich

Gartner Magic Quadrant Report 2018

Der Gartner Magic Quadrant 2018 für IT Service Management (ITSM) -Tools ist verfügbar. BMC wurde von Gartner zum fünften Mal in Folge zum Marktführer ernannt. Laut BMC, ist dies auf die erweiterten Lösungskapazitäten und deren erwiesene Fähigkeit zur Ausführung zurückzuführen. IT-Service-Support-Management-Tools sind für Infrastruktur- und Operations-Organisationen unerlässlich, um Support und Bereitstellung von IT-Services zu verwalten. Die Analyse von Gartner beschreibt den Markt für IT Service Management-Tools für Unternehmen, um Infrastruktur & Operations-Führungskräften dabei zu helfen, eine bessere Auswahl zu treffen. Im Magic Quadrant Report bietet Gartner eine detaillierte Auswertungen von 9 Anbietern. BMC wird als einer von zwei Führern genannt. Die Position von BMC basiert auf der Fähigkeit zur Ausführung und Vollständigkeit der Vision. Wir freuen uns sehr, dass BMC am weitesten entlang der Vision-Achse positioniert ist. Quelle: Gartner   Der Gartner Report enthält zudem folgende Themen: Erfahren Sie warum BMC als IT Service Management-Marktführer für Remedy ITSM Suite bewertet wurde Verständnis der Stärken und Vorsichtsmaßnahmen des Analysten für alle 9 teilnehmenden Anbieter Finden Sie wichtige Bewertungskriterien für Ihren Entscheidungsprozess Eine ausführlichere Analyse und detaillierte Anwendungsfälle finden Sie im Bericht Gartner Critical Capabilities for ITSM 2018. BMC Remedy erhielt die höchsten Bewertungen in vier von fünf Anwendungsfällen, einschließlich Intermediate-Maturity Infrastructure & Operations, Advanced-Maturity Infrastructure & Operations, Basic Digital Workplace ITSM und Advanced Digital Workplace ITSM. Jetzt Gartner Report 2018 von ITConcepts erhalten:

Helsana automatisiert Kundenanfragen

Mit 19 Filialen, 22 Agenturen und über 3100 Mitarbeitern ist Helsana der grösste Kranken- und Unfallversicherer der Schweiz. Die digitale Strategie des Unternehmens integriert einen innovativen Service, der es seinen mehr als 1,9 Millionen Kunden in der Schweiz ermöglicht, mit ihren mobilen Geräten Anfragen einzureichen. Bis vor kurzem wurden unbezahlte Arztrechnungen klassisch via E-Mail oder Post an Helsana gesendet. Die Service Desk Mitarbeiter der Helsana erfassten anschliessend mit Hilfe von umständlichen Formularen und manuellen Prozessen die Abwicklung der Rechnungen. Vereinfachte Lösung Helsana benötigte einen automatisierten und nahtlosen Übergang, um die Übermittlung von Serviceanfragen zu vereinfachen und den Service Desk-Agenten mehr Zeit für wichtigere Aufgaben zu geben. In Zusammenarbeit mit BMC, implementierten wir bei Helsana den BMC Digital Workplace, eine Consumer-App, die das Einreichen von Serviceanfragen automatisiert. Anfragen und Genehmigungen werden im Remedy Service Management von BMC verfolgt und verwaltet. Auswirkung auf das Tagesgeschäft Mitarbeiter und Agenten füllen auf ihren mobilen Geräten oder Webbrowsern einfache Anfrageformulare aus, welche automatisch genehmigt werden. • Innerhalb von sechs Monaten nach der Implementierung wurden 60% aller Anfragen über die App eingereicht. Dadurch reduzierten sich die Anrufe beim Service Desk um 20% und die Mitarbeiter konnten eine wachsende Arbeitslast bewältigen. • Die Anzahl der manuellen Formulare wurde halbiert, wodurch Anfragen schneller und einfacher übermittelt und Status-Updates abgerufen werden können. • Der automatisierte Genehmigungsworkflow für Vorgesetzte und Manager verkürzte die Genehmigungszeit um mehr als 70%. „BMC Digital Workplace erweitert die Möglichkeiten der Digitalisierung und Automatisierung um unseren Service Desk. Das bedeutet einen höheren Service für unsere Mitarbeiter und Agenten und eine höhere Produktivität für den Service Desk. “ Viradeth Manixab, IT-Systemmanagement, Helsana Quelle: http://documents.bmc.com/products/documents/29/45/502945/502945.pdf

ITConcepts – BMC Platinum Partner

Vom 8. Bis 10. Mai 2018 fand in Madrid das jährliche BMC Partner Kick off statt. Auch im neuen Geschäftsjahr (FY) setzt BMC Software weiterhin hohen Wert auf die enge Zusammenarbeit mit grossen lokalen Partnern und Integratoren. ITConcepts freut sich über eine bald 20 jährige Partnerschaft mit BMC Software und aktuell über den alleinigen Schweizer Reseller und Integrator Platinum Status. Dies belegt nicht nur die jahrelange, gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit BMC Software, sondern zeugt vor allem auch von der vorbildlichen Umsetzung, Implementierung und Betreuung der BMC Softwarelösungen bei innovativen Kunden in der ganzen Schweiz.

GDPR ein neuer Hype?

Was sind personenbezogene Daten? Als «personenbezogene Daten» gelten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Wann muss die Verordnung umgesetzt sein? Die Verordnung ist seit Mai 2016 in Kraft und muss bis zum 28. Mai 2018 umgesetzt sein. Was passiert in der Schweiz? Der Bundesrat hat sich nach der Sommerpause mit der Thematik befasst. Er hat darauf verzichtet, mit einem befürchteten «Swiss finish» die Gesetzgebung für die Schweiz noch zu verschärfen. In einzelnen Punkten wurden die Vorgaben für die Schweiz abgeschwächt, so z.B.: Schaffen der Möglichkeit, dass einzelne Branchen einen Verhaltenskodex erarbeiten können, den sie nicht zwingend dem Datenschutzbeauftragten vorlegen müssen. Erhöhen der Schwelle bei deren Erreichung eine Datenschutz-Folgenabschätzung vorgenommen werden muss. Senkung der Obergrenze für Bussen. Die Vorschläge befinden sich nun bei den betroffenen Verbänden und Organisationen in Vernehmlassung. Aber wie bereits erwähnt, die Verordnung wurde durch die EU in Kraft gesetzt und gilt auch, wenn die Schweiz nichts unternehmen würde. Wichtige Merkmale Folgende Hauptpunkte sind in der Grundverordnung (neben vielem anderem) geregelt: Wo keine anderen Gesetze gelten, wird der Konsens, also die Einwilligung der betroffenen Person für die Verarbeitung der persönlichen Daten benötigt. Die Einwilligung soll durch eine eindeutige bestätigende Handlung erfolgen, mit der freiwillig, für den konkreten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich bekundet wird, dass die betroffene Person mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist. Wenn die Verarbeitung mehreren Zwecken dient, soll für alle diese Verarbeitungszwecke eine Einwilligung vorliegen. Die Einwilligung zur Verarbeitung der Daten kann jederzeit rückgängig gemacht werden. Es besteht ein «Recht auf Vergessenwerden». Darüber hinaus sind weitgehende Kontrollrechte für die Betroffenen vorgesehen (z.B. Recht auf Information bzgl. der Verwendung der gesammelten Daten). Sofortige Feststellung einer Verletzung personenbezogener Daten (innerhalb 72 Stunden) und Meldung an die Aufsichtsbehörde. In den meisten Fällen wird es sich hier um Datendiebstähle handeln. Firmen ohne Niederlassung in der EU, deren Verarbeitungstätigkeiten sich auf betroffene Personen beziehen müssen einen Vertreter benennen. Strafen? Die vorgesehenen Strafen sind erheblich und können mit bis zu 4% des Jahresumsatzes oder bis zu 20 Mio. € gebüsst werden. Was ist zu tun? Um die Verordnung einhalten zu können ist es notwendig: eine Analyse der bestehenden Situation vorzunehmen: Ob, bzw. in welchen Bereichen die Datenschutz-Grundverordnung für den Betrieb Gültigkeit hat. Welche Personendaten gesammelt und verarbeitet werden. Wozu diese Daten dienen. Wo, bzw. wie diese Daten abgelegt sind. Wer auf diese Daten zugreifen kann. Falls notwendig Lösungen umsetzen um sicherzustellen, dass: Der Zugriff auf die Daten kontrolliert werden kann (inkl. Erbringen von entsprechenden Nachweisen – gilt generell also auch für Excel und PDF nicht nur für ERP Daten). Personendaten auf Verlangen von allen Datenträgern komplett gelöscht werden können (und das auch bewiesen werden kann). Ein System zu unterhalten, mit dem Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten festgestellt werden kann (Meldung innert 72 h nach Verletzung). Zuordnen der Verantwortung und Aufbauen der Prozesse. Beurteilung? Als Informatiker wissen wir, dass einige der gestellten Forderungen sich sehr utopisch anhören. Trotzdem wurde die Verordnung in Kraft gesetzt. Erste Gerichtsfälle werden bei der Interpretation der Umsetzung helfen. Sicher ist jedoch, dass an einer Ist-Analyse und der Identifikation von Schwachstellen kein Weg vorbeiführt. Wie kann ITConcepts helfen? Bei der Ist-Analyse und der Identifikation der Schwachstellen. Bei der Implementation und dem Unterhalt von Lösungen (z.B. im Bereich Identity Management für strukturierte und unstrukturierte Daten, Security Impact Management, Data Analyse, usw.).
WordPress Theme built by Shufflehound. © 2018 ITConcepts Professional GmbH